/*Corporate Blog - SterzerPR - Die PublikMacher*/

Corporate Blog


Ein Corporate Blog macht ein Unternehmen und seine Produkte oder Dienstleistungen „anfassbar“. Er schafft Nähe und damit wertvolle Kundenbindung. Wer ein Unternehmen sympathisch findet, der entscheidet sich für dessen Produkte und gegen die der Mitbewerber. Wer ein Unternehmen mag, der verzeiht ihm auch mal Fehler. Wer von einem Unternehmen und seinen Produkten überzeugt ist, sucht gar nicht erst den Preisvergleich.

Content is king

Der Corporate Blog muss durch seine einzigartigen, interessanten Inhalte bestechen. Inhalte, die man nicht in den Pressemitteilungen findet, nicht in der Werbung und auch nicht an anderer Stelle auf der Website. Im Corporate Blog müssen „Insider-Informationen“ stehen, die dem Leser/Kunden/Interessenten/Geschäftspartner einen Einblick in das Geschehen hinter der polierten Corporate Identity gewähren. Natürlich ohne ihr zu widersprechen! Glaubwürdigkeit ist hier Trumpf. Als Leser will man die Mitarbeiter kennenlernen, man will wissen, warum das Design so und nicht anders ist, warum auf dieses Material gesetzt wird und nicht auf jenes, warum etwas so funktioniert und nicht wie bei XYZ, wie man kleine Defekte selbst repariert, wie der Chef/die Chefin so tickt, wie das Essen in der Kantine schmeckt (ja, auch das!)…  Aber bitte nicht nur die Hardfacts, sondern echte Mehrwertinformationen und solche, die dem Leser das Unternehmen mit seinen Produkten vertrauter machen. Auf dass eine persönliche Bindung entstehe!

Wer schreibt den Corporate Blog?

Entweder bloggen die Mitarbeiter selbst nach einem zuvor abgestimmten Redaktionsplan und dem Vier-Augen-Prinzip – oder man engagiert einen professionellen Blogger. Der sollte die Unternehmenskultur gut kennen  und aus einer neugierigen Nicht-Experten-Perspektive schreiben. Dabei lasse man dem Blogger, innerhalb des zuvor abgesteckten Rahmens, möglichst freie Hand. Es geht schließlich um Authentizität und Glaubwürdigkeit und nicht um Verlautbarungen. Ein guter Corporate Blog ist verlinkt mit Social Media. Dort erscheinen die neuen Beiträge und können diskutiert werden. So erhält das Unternehmen wertvolles Feedback und kommt ins Gespräch mit seinen Kunden. Und bei der Gelegenheit kann es sich auch gleich Vorschläge für neue, für die Kunden relevante Blog-Themen abholen, denn: Content is king!

Übrigens: Ein Corporate Blog fördert, im Gegensatz zur statischen Unternehmensseite, die Sichtbarkeit bei Google & Co.

Sprechen Sie uns an, wir entwickeln Blog-Konzepte und bloggen auch leidenschaftlich gern.