/*Unique Content ist die beste Suchmaschinenoptimierung*/

Unique Content ist die beste Suchmaschinenoptimierung


Gefunden werden soll sie. Das ist die Top Priorität für die Website. Sie soll besser ranken als die der Wettbewerber und… in erster Linie gut sichtbar sein.

Das geht aber längst nicht mehr so leicht wie früher einmal. Google entwickelt seinen Suchalgorithmus laufend weiter mit dem Ziel, dem Suchenden die relevantesten Suchtreffer zu liefern. 

Relevant ist dabei nicht allein eine Website mit ungewöhnlich hoher Keyword-Dichte, es zählen zunehmend auch die Aktualität, die Länge der Texte, die thematische Sortierung, die Verwendung von zum Thema gehörenden Neben-Keywords und vieles mehr.

Unique Content ist weiter auf der Überholspur

Diesem Ziel dienen auch die jüngsten Google Algorithmus-Updates, Panda 4.0 und Hummingbird. Mit ihnen will Google noch zielsicherer hochwertige Website-Inhalte herausfiltern und die entsprechenden Seiten besser bewerten. Seiten mit eher seichtem Inhalt dürfen sich dieser Tage auf eine Abwertung vorbereiten.

Die Gewinner sind gut gepflegte Blogs, die sich einem Themengebiet verschrieben haben. Die neuen Updates sind die Chance auch für kleine Websites auf die vorderen Suchergebnisplätze zu kommen. Voraussetzung dafür ist so genannter Unique Content, also hochwertige, redaktionell aufbereitete Inhalte, die es nur auf dieser Seite so gibt.

Gute Chance für Blogs und kleine Spezialseiten

Vom aktuellen Algorithmus-Update profitiert die Website dann, wenn sie auf einer durchdachten Content Marketing Strategie aufbaut. Diese berücksichtigt neben dem viel beschworenen Unique Content auch eine Social Media-Strategie. Für Unternehmen wird das Thema Corporate-Blog zunehmend interessanter. Neben dem Blog zum Unternehmen auf der Firmen-Website empfiehlt sich auch ein externer Spezialisten-Blog, der verschiedene Themenseiten der Firmen-Website mit Backlinks versorgt.

Verlierer sind Webseiten mit Fremd-Content

Das Gebot des Unique Contents beinhaltet auch, dass das Wiedergeben von Fremdcontent abgestraft wird. Zu den Verlierern des aktuellen Google-Updates gehören unter anderem Internet-Presseportale, die kaum über eigene Inhalte verfügen. Den Absendern von Online Pressemitteilungen schadet das allerdings nicht – ganz im Gegenteil. Denn sie sind ja die Urheber des Unique Content.

Also:

Wer bei Google mit seinen Themen gefunden werden will, muss zukünftig noch mehr auf zielgruppenspezifisch wertvolle Inhalte, so genannten Unique Content, setzen. Nutzen und Mehrwert für die eigenen Kunden sollten konsequent im Zentrum der Content Marketing-Strategie stehen. Sie stehen auch im Zentrum der Strategie von Google.